Neubau des Elisabethmarktes

Parallel zum Bauvorhaben der Stadtsparkasse München errichten die Markthallen München, eine Gesellschaft des Kommunalreferats der Landeshauptstadt München, auf dem nördlich benachbarten Grundstück den Elisabethmarkt neu.
Die neuen Marktstände bieten mehr Platz und erhalten erstmals eigene sanitäre Anlagen für die Marktleute. Im Untergeschoss stehen den Standbetreibern Parkplätze, Lager und Kühlräume zur Verfügung.
Auf der Fläche zwischen dem Neubau der Stadtsparkasse München und dem Elisabethmarkt entsteht gleichermaßen eine neue Fuß- und Radwegverbindung von der Nordendstraße zur Arcisstraße wie auch eine lebendige neue Marktgasse. Direkt unter dem Markt wird zudem eine Anwohnergarage realisiert, die später die P+R Park & Ride GmbH München betreiben wird.

Zum Bauvorhaben der Markthallen München

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Markthallen München als Betreiber des Marktes.

Hier geht es zur Website der Markthallen München.

© Fotos: bogevischs buero architekten & stadtplaner gmbh, münchen